Heiter und ernst wie das Leben: Ein Herbstabend mit Gudrun Pausewang in der Fraurombacher Kirche

Tag des Offenen Denkmals in der Fraurombacher Kirche: Vorträge von Margit Krenn und Peter Sichau

FRAUROMBACH (ml). Im Rahmen der Veranstaltungen zum Tag des Offenen Denkmals am 14. September konnte der Förderverein Fraurombacher Wandmalereien zahlreiche Gäste zu Vorträgen von Margit Krenn und Peter Sichau in der Kirche in Fraurombach begrüßen.

Zeitreise mit Kreuzliedern: Heraklius-Konzert der Gruppe 'Vrouwenheide' zum Tag des Offenen Denkmals in Fraurombach

FRAUROMBACH (gh). Mit dem Zusammentreffen verschiedener Umstände zu einem thematisch gelungenen Gesamtkonzept hatten die Veranstalter des diesjährigen Heraklius-Konzertes zum Tag des Offenen Denkmals in der Fraurombacher Kirche eine glückliche Hand.

Margit Krenn, Vorsitzende des Fördervereins Fraurombacher Wandmalereien, wies bei der Begrüßung der zahlreichen Konzertbesucher eingangs noch einmal ausdrücklich darauf hin:

Der Tag des Offenen Denkmals am 14. September fällt nämlich zusammen mit dem Tag der Kreuzerhöhung in der Liturgie der katholischen Kirche und steht damit in direktem Zusammenhang mit der Kreuzthematik der Fraurombacher Wandmalereien.

Worte, Bilder und Musik in der Fraurombacher Kirche

Am 14. September lädt der Förderverein zum Tag des Offenen Denkmals ein
FRAUROMBACH Der Förderverein Fraurombacher Wandmalereien ist den Kulturliebhabern der Region durch zahlreiche Veranstaltungen und Veröffentlichungen in der lokalen Presse nun schon seit einiger Zeit ein Begriff. Dieser Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, die mittelalterlichen Wandmalereien in der kleinen Pfarrkirche in Fraurombach in Osthessen einem breiten Publikum bekannt zu machen und ihre Erhaltung zu ermöglichen. Die um 1330 entstandenen Wandmalereien verbildlichen auf einzigartige Weise die Legende um den byzantinischen Kaiser Heraklius, der im Mittelalter als der erste Kreuzritter galt.